Undine Uhlig
Undine Uhlig

Poesie

 

Wenn ich lese, bin ich nicht ansprechbar. Ich liebe Bücher und wenn mich ein Buch interessiert, lese ich es hintereinanderweg bis zum Ende.

 

Nach meinem Studium belegte ich einen vierjährigen Fernkurs an der Schule des Schreibens in Hamburg und spezialisierte mich darauf, komplizierte wissenschaftliche Zusammenhänge allgemeinverständlich zu beschreiben.

 

Meine Liebe zu Gedichten, insbesondere zu denen Rainer Maria Rilkes, fand ich erst in jüngster Zeit. Regelmäßig gebe ich deshalb Rilke-Abende mit Poesie und Tanz.  Mehr Informationen dazu finden Sie auf diesen Seiten.

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Titelbild:

Tausend Sterne, 2011, Aquarell

 

Druckversion Druckversion | Sitemap
© Dr. Undine Uhlig, Geretsried